Hotline: 04961 8396-0

Papenburg lädt ein zum Hafenfest 2014

Vom 05. bis 07. September wird Papenburg zur Heimat vieler Traditionsschiffe. Der Förderkreis Hafenfest Papenburg e.V. lädt zusammen mit seinen Partnern an diesem Wochenende zum Papenburger Hafenfest 2014 herzlich ein.

Angeführt von der „Gesine von Papenburg“ startet am 04. September eine Korsofahrt mit vielen weiteren Schiffen im niederländischen Delzijl, die am Freitag zur Eröffnung des Hafenfestes und zur Einweihung der Rheder Bucht in Papenburg erwartet werden. Über 50 Schiffe gehen im Yachthafen, in den Kanälen rund um den Ölmühlenplatz und im Deverhafen vor Anker. Neben Schmack und Co. treffen Schiffsliebhaber auf das älteste Schiff der Veranstaltung, die „Wappen von Ihlow“ vom Schiffstyp Tjalk aus dem Jahr 1897. Die größten Teilnehmer des Papenburger Hafenfestes, werden die Feuerschiffe „Elbe 1“ und „Amrumbank“ (Deutsche Bucht) sein. Einige Schiffe können im Rahmen eines „Open Ship“ am Samstag und Sonntag besichtigt werden.

Anton Hillebrandt, 2. Vorsitzender, freut sich besonders darüber, dass es dem Förderkreis Hafenfest gelungen ist, eine Vielzahl von unterschiedlichen Schiffstypen für das Großereignis zu gewinnen. Die Traditionsschiffe kommen aus Deutschland und den benachbarten Niederlanden und werden ab Freitag, den 05. September in Papenburg erwartet. Das erste Traditionsschiff, der Frachtsegler „JANTJE“ aus Nordhorn, ist bereits am Donnerstag in den Papenburger Hafen eingelaufen und wurde vom Vorstand des Förderkreises herzlich begrüßt.

Skipper und Besucher erwarten an diesem Wochenende ein buntes Veranstaltungsprogramm. „Wir freuen uns darauf allen Skippern und allen Besuchern unsere Stadt an diesem Wochenende von unserer schönsten Seite u.a. mit der Landesgartenschau zu zeigen. Unser Ziel ist, Papenburg weiterhin langfristig als festen Anlaufpunkt für weitere Hafenfeste zu etablieren“ so Anton Hillebrandt weiter.

Neben den Traditionsschiffen lockt das Papenburger Hafenfest mit viel Programm und Musik auf diversen Bühnen und Musik-Points auf dem Gelände der Landesgartenschau, dem Deverhafen, die Center und entlang des Hauptkanals. Auch die Hutladies werden in Ihren maritimen Gewändern über das Festgelände flanieren.

Zusätzlich präsentieren sich verschiedene Aussteller und maritime Handwerker während der gesamten Veranstaltungsdauer im Rahmen einer „maritimen Meile“ auf dem Gelände der „Alten Werft“ rund um den „Papenburger Zeitspeicher“. Die Oldtimer der Firma Hanrath und die freiwillige Feuerwehr Aschendorf werden ihre historischen Fahrzeuge präsentieren. Die Ortsgruppe des Technischen Hilfswerkes (THW) wird ihre technischen Geräte und Fahrzeuge darstellen. Selbst in See zu stechen, um die Traditionssegler vom Wasser aus bestaunen, können die Gäste bei einer Hafenrundfahrt mit der MS Papenburg.

Ein Kinderbereich mit verschiedenen Mitmachaktionen sorgt auch bei den kleinsten Gästen für gute Stimmung. So können sich die jungen Besucher auf eine Schatzsucht mit Jack Sparrow begeben. Auf dem Gelände der Landesgartenschau veranstaltet der Köcheclub ein Kinderkochen.

Bei einem verkaufsoffenen Sonntag laden zudem die Papenburger Geschäfte entlang des Hauptkanals zu einem ausgiebigen Einkaufsbummel ab 13:00 Uhr ein. Die Werbegruppe Stadtmitte organisiert zudem einen Trödelmarkt entlang des Hauptkanals.

Auch in diesem Jahr werden sich im Rahmen dieser Veranstaltung die Papenburger Gastronomen präsentieren. Die gastronomische Meile bietet Gelegenheit den Köchen über die Schulter zuzuschauen, und ebenfalls alles von „leckerer Hausmannskost“ bis hin zu anspruchsvollen Fischgerichten gleich zu probieren.

Wilhelm Tepe, 1. Vorsitzender des Förderkreis Hafenfest e.V. weißt noch einmal ausdrücklich auf das ehrenamtliche Engagement der beteiligten Vereine und Organisationen hin, ohne das eine reibungslose Durchführung einer solchen Großveranstaltung nicht möglich ist. „Ein besonderer Dank gilt den Moorkapitänen, dem Freundeskreis der Gesine, dem Ruderclub, den Yachtclub Papenburg und dem Yachtclub Turmkanal“.

Extra für die Verkehrsregelung zur Veranstaltung werden vier ausgewiesene Parkplätze zur Verfügung stehen: der Marktplatz Untenende in der Rathaustrasse, der Parkplatz der Firma KS Gleitlager in der Friesenstrasse, die Parkplätze an den Berufsbildenen Schulen Fahnenweg und ein Parkplatz beim Gewerbepark im Deverhafen, die Zufahrt erfolgt hier über die Rheiderlandstrasse (K158). Zudem steht den Besuchern des Hafenfestes ein bewachter Fahrradabstellplatz auf der Freifläche zwischen den Stichkanälen zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt dabei über den Deverweg. Die Organisatoren weisen schon jetzt darauf hin, dass aufgrund der Veranstaltung mit einem erhöhten Verkaufsaufkommen im Stadtgebiet zu rechnen ist.

Zur weiteren Information für das Papenburger Hafenfest sind spezielle Printprodukte wie die Festschrift und ein ausführlicher Info-Flyer ab sofort erhältlich, die in den Touristinformationen im „Papenburger Zeitspeicher“, auf dem Museumsschiff „Brigg Friederike“ sowie in zahlreichen Geschäften und öffentlichen Einrichtungen ausliegen.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten alle Interessierten unter www.hafenfest-papenburg.de

BU:

PI_Papenburger Hafenfest 2014: Der Vorstand des Förderkreises sowie zahlreiche Mitwirkende und Akteure freuen sich auf das Hafenfest Papenburg am ersten Septemberwochenende.

PI_Papenburger Hafenfest 2014_Jantje begruesst: Der erste Gast ist bereits eingetroffen - der Vorstand des Förderkreises Hafenfest Papenburg begrüßt in der Papenburger Seeschleuse die JANTJE aus Nordhorn.

PI_Papenburger Hafenfest 2014_Jantje begruesst2: Die JANTJE aus Nordhorn ist bereits in dieser Woche in den Papenburger Hafen eingelaufen und wurde von dem neuen Kreuzfahrtschiff der MEYER WERFT „Quantum
Mitteilung herunterladen
NewsletterProspekte

Tickets für die Meyer Werft buchen

Dauer der Führung: ca. 2 Stunden.
Deutschsprachige Führung für max. 15 Personen.
Gruppen ab 16 Personen reservieren bitte zu unter folgender Rufnummer:
Tel. +49 (0) 4961 8396-0

Tourist-Info im Papenburger Zeitspeicher

April bis Oktober:
Mo bis Sa 9-17 Uhr, So 9-14 Uhr
November bis März:
Mo bis Sa 9-17 Uhr

Papenburg jetzt– Veranstaltungen in Papenburg

Ado Aktiv Einkaufen Familien Forum Alte Werft Führung Gut Altenkamp Hauptkanal Kanäle Kulinarisch Kultur Meyer Werft Moor Musik Papenburg Papenburger Sommer Papenburger Zeitspeicher Radfahren Schiffbau Schiffsmodell Sehenswürdigkeiten Shop Stadtgeschichte Stadtrundgänge Veranstaltungen Von Velen Anlage